img
1
Rückblick Juli 2010 – der dritte Monat

Der Juli ist gerade vorüber und da wird es doch wieder Zeit für einen Rückblick. Die Entwicklung im Juli lag voll über meinen Erwartungen. Die Besucherzahlen sind im Vergleich zum Vormonat signifikant gestiegen. Auch wenn die Werbeeinnahmen für mich nicht primäre Bedeutung haben, sind auch diese im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen. Was Werbeeinnahmen und somit die Monetarisierung des Blogs angeht, ist sicherlich Luft nach oben. Doch weiterhin geht es mir nicht ums Geld verdienen, sondern um Spaß, Erfahrung und Networking mit anderen Bloggern. Den Besucherrekord konnte blickschau am 29.07.2010 verzeichnen. Die für mich magischen 100 Besucher an einem Tag, konnte ich nicht zuletzt auch Dank eines kleinen kritischen Artikels über die Loveparade und seine Verantwortlichen erreichen. Nun aber zu den Fakten und Statistiken im Juli 2010

Erster Beitrag veröffentlicht am: 07. Mai 2010
Besucher im Juni: 1.623 (Vormonat: 612)
Seitenaufrufe im Juni: 6.201 (Vormonat: 2.674)
Seiten/Nutzer: 3,82
Meisten Besucher an einem Tag: 100 (am. 29. Juli 2010)
Einnahmen: 56,65 EUR

Es wäre vermessen zu behaupten, ich hätte mit solch einer rasanten Entwicklung gerechnet. Keinesfalls. Vor allem, weil ich aktuell ja immer noch in der Lernphase stecke und schaue, wie ich mein Blog kreativ und qualitativ weiter entwicklen kann. Die Besucherzahlen sind um Juli von 612 im Juni auf immerhin 1.623 im Juli gestiegen, was immerhin einem Wachstum von 165% entspricht. Die Seitenaufrufe lagen im Juni noch bei 2.674. Im zurückliegenden Monat beliefen sich die Seitenaufrufe auf 6.201, was einem Wachstum von rund 132% entspricht. Trotz der vielen Sonnentage im Juli ein wirklich sehr ordentliches Ergebnis. Klar ist mir, dass diese Entwicklung nicht in dem Tempo weiter gehen kann und das in den kommenden Monaten auch wieder kleinere Rückschläge kommen werden. Das ist vollkommen in Ordnung, wobei der Gedanke an schrumpfenden Besucherzahlen keine tolles Gefühl ist :) Was allerdings sehr positiv ist, ist die Tatsache, dass die Abhängigkeit von google zurückgegangen ist.

Was die Einnahmen angeht, gibt es eigentlich nicht so viel zu berichten. Die Einnahmen sind gemessen an den Besucherzuwächsen nur leicht gestiegen. Konnte ich im Juli, also im zweiten Monat, Einnahmen in Höhe von 26,60 EUR verzeichnen. Im Juli betrugen die Einnahmen 56,65, was immerhin einem Zuwachs von 53% ausmacht. Der eCPM im Juli lag somit bei 9,14 EUR. Die Einnahmen resultierten diesmal aus Bannerwerbung (Partnerprogramme wie zanox, Amazon) und einem Advertorial. Wie bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht, steht die Monetarisierung des Blogs nicht im Fokus. Dennoch ist es natürlich spannend zu sehen, wie sich mit zunehmender Reichweite die Einnahmen entwickeln. Bisher setze ich “nur” auf Zanox und amazon. Google bin ich immer noch nicht zugelassen und habe seit dem letzten Versuch vor einem Monat auch keinen weiteren Versuch unternommen. Wer hier noch einen guten Tip hat, gerne. Flattr habe ich seit Mitte des Monats integriert und bin nicht sicher, ob es auch wirklich funktioniert. Die Einnahmen belaufen sich auf immerhin 0 EUR :) Sobald die Einnahmen mal steigen sollte, werde ich diese gerne detaillierter aufzeigen.

Über die Skepsis von Statistik-Tools habe ich zuletzt meinen Senf schon beigesteuert. In den kommenden Tagen werde ich erneut und diesmal über einen längeren Zeitraum hinaus, eine kleine Untersuchung vornehmen. Die Unterschiede zwischen Google Analytics und etracker war im Tagesvergleich doch teilweise recht extrem. In einer neuen Untersuchung werde ich nun den Monat Juli mit beiden Tools hier vergleichen.

Auch für den Monat August stehen einige interessante Beiträge bevor. Solltet Ihr weitere Informationen benötigen, scheut euch nicht zu fragen. Gerne auch per email an info –(@)–blickschau.de oder hier in den Kommentaren. Ich werde auf jeden Fall rasch antworten.

1